Gefahrgutausbildung

//Gefahrgutausbildung
Gefahrgutausbildung2017-03-17T11:43:12+00:00

Gefahrgutausbildung

Fahrzeugführer, die gefährliche Güter auf der Straße transportieren, müssen gem. 8.2 ADR im Besitz einer ADR-Bescheinigung sein. Geregelt wird der Transport von Gefahrgut durch die Gefahrgutverordnung Straße/Eisenbahn (GGVSEB) und das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR; Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par route). Die ADR-Bescheinigung wird von der Industrie- und Handelskammer ausgestellt, sofern der Fahrer an einer anerkannten Schulung teilgenommen und die Prüfungen bestanden hat.

Inhalt und Dauer der Ausbildung

Unsere Ausbildung erfolgt nach den neuen Vorschriften der Gefahrgutverordnung Straße/Eisenbahn/Bahn (GGVSEB) und das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße.
Basiskurs:
Die Inhalte richten sich nach 8.2.2.3.2 ADR. Für die Beförderung gefährlicher Güter geltende allgemeine Vorschriften; Information über den Schutz der Umwelt durch die Überwachung der Beförderung von Abfällen; auf verschiedene Gefahrenarten; Verhalten nach einem Unfall

Aufbaukurs Tank:
Die Inhalte richten sich nach 8.2.2.3.3 ADR. Fahrverhalten der Fahrzeuge einschließlich der Bewegungen der Ladung; besondere Vorschriften hinsichtlich der Fahrzeuge; allgemeine theoretische Kenntnisse über die verschiedenen Befüllungs- und Entleerungssysteme; besondere zusätzliche Vorschriften für die Verwendung dieser Fahrzeuge (Zulassungsbescheinigungen, Zulassungskennzeichen)
Die Dauer der Ausbildung für den Basiskurs sind 2,5 Tage, der Aufbaukurs Tank sind 1,5 Tage. Bei regelmäßiger Anwesenheit erhalten die Teilnehmer nach schriftlicher Erfolgskontrolle durch die zuständige Industrie- und Handelskammer eine ADR-Bescheinigung nach Kap. 8.2 ADR.

Förderung

Alle Ausbildungsabschnitte sind förderfähig im Rahmen von Bildungsgutscheinen der Agentur für Arbeit, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr und durch die Sozialversicherungsträger.

Inhalte:

Die Seminare haben den folgenden Inhalt:

  • Allgemeine Vorschriften
  • Allgemeine Gefahreigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen, Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
  • Schriftliche Prüfung

Seminare buchen

ADR-Basiskurs Stück und Schüttgut

Güterkraftverkehrsunternehmer, die sich auf Gefahrguttransporte spezialisiert haben oder allgemein als Transporteure Gefahrgut befördern, müssen entsprechend qualifizierte Fahrer einsetzen, die im Besitz einer gültigen ADR-Bescheinigung sind.

OrtAm Markt 26, 22941 Bargteheide
Kosten330,00 €
KursnummerDatumZeitFreie Plätze
ADRBasis04.03.201908:00 - 16:0025/25Buchung
Scroll
Alle Seminare in der Übersicht